Posts

Mabon, Tor 46 & seine Entsprechungen

Bild
  Die Herbst-Tagundnachtgleiche findet statt während das Sonne/Erde-Paar ihre Bahn durch Tor 46 zieht. Ebenso findet in dieser Zeitphase der Wechsel vom Sternzeichen der Jungfrau in die Waage statt. Das dementsprechende Jahreskreisfest ist Mabon , der Erntedank. Weitere Entsprechungen kannst du dem unteren Bild entnehmen ↓ Ausschnitt aus meinem Schrift-Werk "Reise zur Hollenwelt" Wie spielen all diese Entsprechungen nun zusammen? Wir haben hier das Element Wasser , welches der Qualität der Jahreszeit Herbst entspricht - und zwar: fließende Großzügigkeit, welche sich überall hin ergießt mit seinen Gaben und seiner Fülle. Platon hat dieses Element dem Körper des Ikosaeder zugeordnet. Der Ikosaeder "vertritt" unsere emotionalen und gefühlsbetonten Eigenschaften, die finden wir auch verstärkt in den Wasser-Sternzeichen wieder. Es heißt, im Energiefeld des Ikosaeder können wir uns - wie in einem leicht fließenden Bach - treiben lassen, finden dabei Ausgleich, innere Ha

Litha, das Tor 15 & die Pyramidenkraft

Bild
Die Sommer-Sonnenwende findet in Tor 15 statt, die Zeitspanne dieses Tores ist vom 19.6 - 24.6. Zu dieser Zeit findet auch der Wechsel vom Sternzeichen der Zwillinge in das Zeichen des Krebs statt. Dieses Tor hat also einen Bezug zu beiden Sternzeichen.   Wer meine Jahreskreis-Beiträge auf meiner facebook-Seite letztes Jahr verfolgt hat, der weiß bestimmt um die Entsprechungen der Sommerzeit und seinem Sonnenfest Litha. Ein kleiner Ausschnitt im Bild unten. Und ein kleiner Tipp am Rande: All meine Texte über den Jahreskreis gibt es bald als schön gestaltetes digitales Skript zu erwerben ❤     Laut Kalender fängt der Sommer zu Litha erst an. Aus spiritueller Sicht jedoch befinden wir uns jetzt mittendrin auf dem Höhepunkt und danach werden die Kräfte wieder weniger. Die Sommerzeit findet demnach von Beltane bis Lughnasad/Lammas statt. Denn das ist der Biorhythmus der Seele, der dem Rhythmus des Körpers voraus ist. Ich hab euch das lebensspendende Kreuz (= Rune Gebo - eine weitere ma

Magie der Beziehungen

Bild
  Beziehungen sind bestärkend und sie sind herausfordernd. Sie können deine tiefsten Schatten triggern oder dich in deinem Sein fördern. Beziehungen können als Spiegel dienen, in dem wir uns selbst erkennen können. Hast du gewusst, dass Human Design auch ein Tool bietet, deine Beziehungen aus energetischer Sicht zu betrachten? Das COMPOSIT-Chart (Verbindungsgrafik) lässt einem einiges über die einzigartige Chemie in der Beziehung rauslesen. Ein wunderbares Tool um mehr Verständnis und Achtsamkeit füreinander zu schaffen. Du findest es neu in meinem Leistungs-Angebot unter 'Deep Dive': klick ❗️ Auf Instagram im Story-Bereich (abgespeichert unter Highlights "Readings") findest du übrigens ein Mini-Reading als Beispiel von Johnny Depp & Amber Heard. Es kommen laufend neue Promi-Readings dazu. Hier geht's zu meinem Insta-Profil:  klick     Bildquellen:  - Aurabild von dreamsttime. com - Zitate von Richard Rudd aus "Der goldene Pfad"

Der magnetische Monopol

Bild
Der magnetische Monopol Zugegeben hat mich der Blick auf das komplexe Chart im Human Design anfangs total abgeschreckt, und deshalb schlich ich die ersten Jahre nur neugierig und kritisch um dieses Bewusstseinstool herum - fast wie eine Raubkatze auf Beutejagd 😉 Als ich allerdings eines Tages diese Abbildung (siehe oben) mit dem markierten G-Zentrum in Form dieses MANDALA 's erblickte, war es um mich geschehen. Die sprichwörtliche Raubkatze schnappte zu bzw. hatte mein Sakralzentrum von diesem Zeitpunkt an sein Feuer entfacht. Quelle: jovianarchive.com Beschäftigst du dich auch mit dem schamanischen Jahreskreis? Dann frage ich dich: Was fällt dir hier auf? Kannst du auch den Zusammenhang aller Tore im G-Zentrum mit den Jahreskreisfesten erkennen? Genau diese Erkenntnis war es, die mein sakrales Feuer entfachte und mich zu ständigem Forschen und Entdecken anregt💥 Das G-Zentrum ist nicht nur auch als SELBST -Zentrum bekannt, sondern auch unter der Bezeichnung MAGNETISCHER MONOPO

Rose, Venus & Aphrodisiaka

Bild
Die Rose öffnet uns (wie in meinem Beitrag zur Psycho-Aromapraxis erwähnt; Link ganz unten im Text) nicht nur die Tore zur Anderswelt, sondern sie wird auch seit eh und je als duftendens Aphrodisiaka verwendet. Die Rose vereint die Signaturen von Mars und Venus. Der, mit in die Haut eindringenden Dornen, bestückte Stengel verkörpert die kriegerische und wehrhafte Marsenergie. Die üppigen fruchtbildenden Blüten in den Farben der Göttin (Farben des Mondzyklus: weiß, rot, gelb, schwarz)  und mit ihrem betörenden Duft verkörpern dagegen die Venus. In dieser Pflanze bilden die männliche und weibliche Sexualenergie eine Symbiose - deshalb ist die Rose wohl DIE Zutat, die in keinem aphrodisierendem Parfüm fehlen sollte. Venus und Mars in einem Gemälde von Sandro Botticelli, aus dem Jahr 1458   Es gibt viele Interpretationen für dieses berühmte Gemälde. Man erkennt hier zum Beispiel ganz klar die verführerische Kraft der Venus, jener Kraft welcher selbst der starke Mars unterliegt. Die Kraf

25-51 Kanal der Einweihung

Bild
Der Kanal 25-51 hat im Human Design viele Namen, darunter fallen z.B. 'Kanal der Einweihung ', ' Initiationskanal ' und ' Schamanenkanal '. Es ist einer der Kanäle, die den mystischen Weg darstellen. Hier geht es darum vom Leben initiiert zu werden. 25-51 repräsentiert eine sehr archetypische Energie, und zwar die dass der Schamane (oder die Priesterin/Völva) ihr Ego (Tor 51) „sterben“ lassen, bevor sie in ihre Weisheit (Tor 25) eintauchen können. Kanal 25-51 gehört zu den 2 (!) Zentrierungskanälen (der zweite ist 10-34). Diese Kanäle sind sehr mechanisch, das Bewusstsein hat keinen Zugriff darauf, deshalb sind es auch mystische Kanäle. Menschen mit einem dieser Kanäle haben durch das einfache "Sein" eine ganz starke Ausstrahlung und überzeugende Kraft für ihr Umfeld in den Bereichen Selbstliebe und Individualität . Folgend möchte ich heute einige Texte direkt zitieren, weil ich sie nicht schöner beschreiben könnte ... Über das Talent mit 25-51 (Zi

Chakren - magische Energiezentren

Bild
Die Chakren sind unsere Energiezentren. Sie sind die " Kraftwerke ", die unsere Lebensenergie über die Meridiane (Energieleitbahnen) im gesamten Organismus verteilen. Die Chakren kreieren unsere Aura (energetische Ausstrahlung) . Chakren sind sogenannte Energietransformatoren, die Energie von einer höheren Schwingungsebene auf eine niedrigere bringen können und umgekehrt. 'Niedrig' bedeutet auf Zellebene - die Chakren lassen sich physiologisch unseren Hormondrüsen zuordnen, welche die körperlichen Systeme steuern. Disbalancen im Energiekörper lassen sich am einfachsten über die Chakren ablesen. Im Human Design System nennt man diese Disbalancen "Nicht-Selbst-Themen". So kann man dann gezielt tiefer tauchen und die genaue Ursache ausfindig machen. Nun ist es so, dass es so dass es in der klassischen Energieheilkunde 7 Hauptchakren gibt und im Human Design sind es 9 Zentren. Wie es dazu kam, möchte ich dir gerne erzählen ... links das klassische Chakrensyste