Duftprofil: Rose

  • Botanischer Name: Rosa damascena, Rosa centafolia
  • Pflanzenfamilie: Rosengewächse (Rosaceae)
  • Gewinnung des ätherischen Öls: Wasserdampfdestillation der Blüten (3500-5000 kg Blüten ergeben ca. 1 kg Öl; 30 Rosenblüten ergeben ca. 1 Tropfen Öl), oder Hexanextraktion der Blüten (1-2 t Blüten ergeben ca. 600 ml Absolue)
  • Vorkommen: Bulgarien, Türkei, Marokko, Iran, Indien, Russland (Krimrose)
  • Kontraindikationen: keine
  • Duftprofil: blumig-warm-betörend
Bildquelle: ascent-therapies.co.uk


Wesentliches:

Die Rose - ein Symbol für Liebe, Schönheit und Perfektion - sie ist bekannt als die "Königin der Blumen". Das Rosenöl ist eines der komplexesten ätherischen Öle, denn es enthält mehr als 400 chemische Verbindungen (teils noch unerforscht).
Wenn man vom "Duft der Liebe" hört, so kommt einem sofort die Rose in den Sinn. Dabei gibt es unterschiedliche Rosensorten, welche je nach Herkunft im Duft etwas variieren:
  • Unter der Rose alba versteht man die weiße Rose, die einen sehr eleganten, hellen und üppigen Rosenduft besitzt. Sie entspannt, gibt der Seele ihre Flügel wieder und lässt tief in die Sinnlichkeit eintauchen. Ein sehr typischer Rosenduft, mit feiner Honig- und Gewürznote. Sie ist ein sehr tiefgreifender sinnlicher Duft, der entspannen und relaxen lässt.
  • Rose Bourbon - Dies ist kein typischer Rosenduft, sondern eine Gewürzrose. Ihre betörend würzige Note duftet leicht nach Vanille.
  • Rose bulgarisch -Die bulgarische Rose ist der Inbegriff des schweren, blumigen und eleganten Rosenduftes. Sie ist die erste Wahl für Parfums, edle Naturkosmetik und bei allen Herzensangelegenheiten.
  • Rose indisch - Ein ganz dunkler und tiefgründiger Rosenduft mit einer fruchtigen Beeren- und Holznote. Sie lässt tief in die Sinnlichkeit eintauchen, träumen und beflügelt die Phantasie.
  • Mairose - Ein voller, süßer, berauschender und warmer Rosenduft mit einer betörenden Honignote. In ihrem Duft sind die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings eingefangen, die unser Herz öffnen und erwärmen.
  • Rose marokkanisch - Ein feiner, leichter, zarter und eleganter Rosenduft. Sie regt unsere Sinne an, bringt uns in unsere Mitte und harmonisiert.
  • Rose persisch - Sie ist der Inbegriff der erotischen Rose. Sie duftet süß, warm, würzig, schwer, voll und betörend, mit einer feinen Honignote. Sie lässt uns den Himmel auf Erden holen und tief in die Sinnlichkeit eintauchen.
  • Rose türkisch - Ein warmer, süßer, voller und harmonischer Rosenduft, der unser Herz berührt und der Seele die Flügel wiedergibt. Geeignet ist er für die Babymassage und alle Herzensangelegenheiten.

Anwendung körperlich und psychisch:

Aus körperlicher Sicht hat Rosenöl eine stark harmonisierende und ausgleichende Wirkung, reguliert das Hormonsystem und zählt zu den erotisierenden Ölen. Ebenso wirkt es stark antibakteriell, antiviral, entzündungshemmend, wundheilend, nervenstärkend usw. Da dieses Öl sehr mild und hautpflegend ist, ist es vor allem im Bereich der Babypflege sehr gefragt (z.B. bei Windelpilz), oder auch in der Altenpflege. Ebenso eignet es sich für allerlei Frauenthemen. Selbst in der Aromaküche kann man es verwenden, dazu eignet sich das Rosenhydrolat.
Auf psychischer Ebene, so sagt man, vermag Rosenöl
Verhärtungen aufzubrechen und Herzen zu öffnen - für sich selbst und für andere.

Anwendung aus spiritueller Sichtweise:

Rosenöl hilft uns, aus dem Gleichgewicht geratenes wieder ins Lot zu bringen. Es gibt uns den Mut der Weisheit des Herzens zu folgen und hilft uns, unsere Begrenzungen zu überschreiten. Es öffnet uns dafür Liebe zu empfangen, zu geben, Mitgefühl zu empfinden und unseren Weg ohne Angst zu gehen. Die Rose steht für die Liebe zu uns selbst, unseren Partner, unseren Kindern und allen Menschen, mit denen wir verbunden sind. Nur wenn wir imstande sind unser Herz anzunehmen, können wir ein glückliches und erfülltes Leben leben. Dabei gibt sie uns Selbstvertrauen in unsere Fähigkeiten und lässt uns darüber hinaus wachsen. In spirituellen Wachstumsprozessen lässt sie uns erkennen, dass letztendlich alle Wesen dieser Erde miteinander verbunden sind, wir ein Teil des Ganzen sind und Liebe und Vergebung der Schlüssel zur Heilung unseres Planeten sind.
 
Affirmation: „Mein Herz ist offen für Liebe, Freude und Mitgefühl. Ich liebe das Leben, und das Leben liebt mich.



📜 Rezepte



für den Raumdiffuser (3-4 Tropfen der Mischung in den Diffuser geben):


Meditation“ (von Barbara Krähmer)
2 Tr. Rose
2 Tr. Myrrhe

Baby-Blues“, Hilfe bei Wochenbettdepression (von Ruth von Braunschweig)
4 Tr. Bergamotte
2 Tr. Mandarine
1 Tr. Rose-Absolue (oder 2 Tr. Neroli)
1 Tr. Angelikawurzel


Salben und Öle:


Erotisierendes Massageöl (von Gabriela Stark, Satureja)
- 50 ml Sesamöl
- 1 Tr. Oud
- 2 Tr. Zeder
- 1 Tr. Rose bulg.
- 1 Tr. Weihrauch
- 2 Tr. Orange

Öl zur Dammmassage (von Ruth von Braunschweig)
- 50 ml Mandelöl
- 5 Tr. Bergamotte
- 1 Tr. Rose
- 2 Tr. Muskatellersalbei
- 2 Tr. Rosenholz
6 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin 3-4mal pro Woche eine Dammmassage (ev. in Absprache mit der Hebamme).

'Herzsalbe', bei Herzangst und -beschwerden (von Ruth von Braunschweig)
- 30 ml Johanniskrautöl
- 20 g Sheabutter
- 2 g Kakaobutter
- 1 Tr. Rose
- 2 Tr. Rosen-Absolue
- 2 Tr. Melisse
Das Johanniskrautöl und die Pflanzenbuttern sanft im Wasserbad erwärmen (nicht über 60°) bis alles geschmolzen ist. Etwas abkühlen lassen und die ätherischen Öle unterrühren.
Diese Salbe bei Bedarf mehrmals täglich im Herzbereich auftragen. Hilft so manches von Trauer verschlossenes Herz wieder zu öffnen.
 
 
 Lies hier über die Rose in der Psycho-Aromapraxis: klick
 

Quelle der Texte unter "Wesentliches" und "spirituelle Sichtweise": Gabriela Stark (www.satureja.de) 

Kommentare