Die Geschichte der Aromatherapie

Bereits vor 5000 Jahren in Mesopotamien wurden die ersten Destilliergeräte erschaffen, die feinste naturreine ätherische Öle aus den Pflanzen holten. Es war eine hohe Kunst der Alchemie die Essenz, bzw. den Duft der Pflanze, zu gewinnen, sozusagen den "Geist in die Flasche" zu bringen.
Ätherische Öle werden von Pflanzen zur Kommunikation genutzt, sie unterstützen also nicht nur eine körperliche Heilung, sondern auch eine geistige und seelische, weil sie Verbindungen im Energiefeld erzeugen.
Ganzheitliche Heilkunde, dafür wurde es vor 1000en von Jahren schon verwendet, lange bevor pharmazeutische Erzeugnisse Einzug hielten.
Die Düfte unserer pflanzlichen Helfer, die so sagt man von den Göttern geschickt wurden, wirken direkt auf unser Gehirn. Genauer gesagt das limbische System, welches Erinnerungen, Gefühle und auch Hormone (z. B. Endorphine) freisetzen kann, was wiederrum für eine ganzheitliche Heilung erforderlich ist.

Alle Pflanzen können einer Planetenkraft zugeordnet werden, der in ihr wirkt. Und so kann man die Kraft der Götter mittels der Pflanzenessenzen optimal auf uns übertragen. Parfum und auch Kosmetik (man beachte das Wort 'Kosmos' darin) waren früher wahrlich magische Werkzeuge, um die entsprechenden Götter zu ehren und sich ihrer Kraft zu bemächtigen.
Die Rose als der Duft der Liebe, zugeordnet dem Planet Venus und der Liebesgöttin, ist hierfür das beste Beispiel.

In diesem Sinne möchte ich euch hier eine Herzensarbeit vorstellen, und euch reine Pflanzendüfte zur Unterstützung der inneren Balance näher bringen: klick zum Shop

Du willst lieber einen Duft, passend für dein Sternzeichen?
Auf Nachfrage ist fast alles möglich.

Habt einen schönen Tag!
Julia

 

Kommentare